Hackathon - Tourist Office 3.0

MAKE Open Tourism Data Hackdays: 27. & 28. Oktober 2017

Abenteuer, Reisen, Ferien, Urlaub – Wörter, die unsere Herzen höher schlagen lassen. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders, hiermit die MAKE Open Tourism Data Hackdays 2017 ankünden zu können, welche im Rahmen des vom Bund geförderten INNOTOUR-Projekts “Tourist Office 3.0” durchgeführt werden.

mehr dazu

R wie Rating

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 11, 2017): R wie Rating - Die grassierende Bewerterei von allem und jedem im Web.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

E wie Emotionskurve

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 9, 2017): E wie Emotionskurve - mit dieser lässt sich die Interaktion von Mensch und Maschine ausgezeichnet beschreiben.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

U wie Umgangsformen

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 7, 2017): U wie Umgangsformen - Als Umgangsform bezeichnen wir die Art und Weise, wie Menschen miteinander interagieren – das hat also unter anderem etwas mit Anstand zu tun...

IMG_1123.jpg

mehr dazu

Tourist Office 3.0 gestartet

Innotour fördert Projekt "Tourist Office 3.0"

Die Ergonomen und gutundgut konzipieren die Zukunft des Tourist Office in Zusammenarbeit mit 16 Destinationen schweizweit. Innotour unterstützt das Projekt.

mehr dazu

Die Zukunft der Customer Experience

Bei der Modellierung der Customer Experience greift man oft auf Erfahrungswerte und Annahmen zurück, weil Vorhersagewerte fehlen. Mit Methoden aus der Verhaltensökonomie können mehrere Handlungsoptionen getestet werden. Dies ermöglicht es, die Customer Experience anhand harter Fakten lohnend und kosteneffizient zu gestalten.

CX und Verhaltensökonomie

mehr dazu

armasuisse beauftragt Die Ergonomen

Usability für Mil Office 5 - armasuisse beauftragt die Ergonomen

Der Zuschlag für die Usability-Expertenleistung als Input für die Entwicklung einer Benutzerzentrierten Software (MilOffice 5) geht an Die Ergonomen Usability AG!

mehr dazu

D wie Datum

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 1, 2017): D wie Datum - Das Datum auf einem Dokument hilft den Lesenden, die (zeitliche) Relevanz des Inhalts einzuschätzen und bedeutet auch noch mehr...

IMG_1123.jpg

mehr dazu

N wie Neudeutsch

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 19/20, 2016): N wie Neudeutsch - Schwierig wird’s, wenn Neudeutsch unreflektiert ins Geschäftsleben überschwappt, und das tut es gerade in der IT-Branche recht häufig. 

IMG_1123.jpg

mehr dazu

Agile Projekte und UX

Agile Arbeitsmethoden haben sich bewährt, wenn es darum geht, schnell und möglichst risikoarm zu einem ersten Release zu
kommen. Mit der richtigen Arbeitskultur im Team lässt sich darüber hinaus auch noch die Innovation vorantreiben. 

Fachbeitrag von Dr. Christopher Müller und Dr. Lukas Bänninger in der Netzwoche Nr. 18, 2016

mehr dazu

Z wie Zielgruppe

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 17, 2016): Z wie Zielgruppe - Wer im Web etwas verkaufen, verkünden oder sonst wie unter die Leute bringen will, sollte das so tun, dass diese sich abgeholt fühlen.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

S wie Scrollen

Müllers kleines ABC (Netzwoche 15, 2016): S wie Scrollen - Scrollen ist böse, hiess es damals, vergrault die Surfer und lässt sie nie mehr wiederkehren. Und heute? 

IMG_1123.jpg

mehr dazu

B wie Blocksatz

Müllers kleines ABC (Netzwoche 13, 2016): B wie Blocksatz - Leider funktioniert der Blocksatz nur im Print. Netzwoche Ausgabe Nr. 13.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

M wie Marketing-Blahblah

Müllers kleines ABC (Netzwoche 11, 2016): M wie Marketing-Blahblah ist nicht wirklich nützlich, wenn es darum geht, den Kunden von der Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Einsichten aus der Usability-Perspektive in der Juni-Ausgabe Nr. 11 der Netzwoche.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

A wie Autokorrektur

Müllers kleines ABC (Netzwoche 9, 2016): A wie Autokorrektur: Da hat ein Automat eingegriffen, wenn vom Chef etwa unverblümt bessere Verhütung, statt besserer Vergütung gefordert wird. Es wird kurzerhand die Siam-Katze zerschlissen - statt der SIM-Karte. Mehr dazu in der Mai-Kolumne in der Netzwoche Nr. 9.  

IMG_1123.jpg

mehr dazu