armasuisse beauftragt Die Ergonomen

Usability für Mil Office 5 - armasuisse beauftragt die Ergonomen

Der Zuschlag für die Usability-Expertenleistung als Input für die Entwicklung einer Benutzerzentrierten Software (MilOffice 5) geht an Die Ergonomen Usability AG!

mehr dazu

D wie Datum

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 1, 2017): D wie Datum - Das Datum auf einem Dokument hilft den Lesenden, die (zeitliche) Relevanz des Inhalts einzuschätzen und bedeutet auch noch mehr...

IMG_1123.jpg

mehr dazu

N wie Neudeutsch

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 19/20, 2016): N wie Neudeutsch - Schwierig wird’s, wenn Neudeutsch unreflektiert ins Geschäftsleben überschwappt, und das tut es gerade in der IT-Branche recht häufig. 

IMG_1123.jpg

mehr dazu

Agile Projekte und UX

Agile Arbeitsmethoden haben sich bewährt, wenn es darum geht, schnell und möglichst risikoarm zu einem ersten Release zu
kommen. Mit der richtigen Arbeitskultur im Team lässt sich darüber hinaus auch noch die Innovation vorantreiben. 

Fachbeitrag von Dr. Christopher Müller und Dr. Lukas Bänninger in der Netzwoche Nr. 18, 2016

mehr dazu

Z wie Zielgruppe

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 17, 2016): Z wie Zielgruppe - Wer im Web etwas verkaufen, verkünden oder sonst wie unter die Leute bringen will, sollte das so tun, dass diese sich abgeholt fühlen.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

S wie Scrollen

Müllers kleines ABC (Netzwoche 15, 2016): S wie Scrollen - Scrollen ist böse, hiess es damals, vergrault die Surfer und lässt sie nie mehr wiederkehren. Und heute? 

IMG_1123.jpg

mehr dazu

B wie Blocksatz

Müllers kleines ABC (Netzwoche 13, 2016): B wie Blocksatz - Leider funktioniert der Blocksatz nur im Print. Netzwoche Ausgabe Nr. 13.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

M wie Marketing-Blahblah

Müllers kleines ABC (Netzwoche 11, 2016): M wie Marketing-Blahblah ist nicht wirklich nützlich, wenn es darum geht, den Kunden von der Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Einsichten aus der Usability-Perspektive in der Juni-Ausgabe Nr. 11 der Netzwoche.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

A wie Autokorrektur

Müllers kleines ABC (Netzwoche 9, 2016): A wie Autokorrektur: Da hat ein Automat eingegriffen, wenn vom Chef etwa unverblümt bessere Verhütung, statt besserer Vergütung gefordert wird. Es wird kurzerhand die Siam-Katze zerschlissen - statt der SIM-Karte. Mehr dazu in der Mai-Kolumne in der Netzwoche Nr. 9.  

IMG_1123.jpg

mehr dazu

F wie Farbcodierung

Müllers kleines ABC (Netzwoche 7, 2016): F- wie Farbcodierung: Mit Farben Navigationsstrukturen leichter zugänglich und übersichtlicher zu machen, hat schon mancher versucht. Weshalb eine gute Benutzerführung im Web nicht von Farbcodes abhängt, beschreibt Christopher Müller in seiner April-Kolumne.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

P wie Präsenzmelder

Müllers kleines ABC (Netzwoche 5, 2016): Theorie: Anwesenheitssensoren oder Präsenzmelder an Bildschirmen sind eigentlich eine feine Sache und dazu gedacht, Strom zu sparen. Sie erkennen, ob jemand am Arbeitsplatz sitzt und schalten, wenn nicht, den Bildschirm nach einiger Zeit in den Stromsparmodus. Realität: In Wirklichkeit sind solche Mechanismen bei den Nutzern aber ziemlich unbeliebt, weil sie oft schlecht umgesetzt und falsch eingestellt sind.

mehr dazu

G wie Guter Rat

Müllers kleines ABC (Netzwoche 3, 2016): Guter Rat – auch Support genannt - gilt in der IT gemeinhin als selten oder teuer, zumal, wenn es um die Sicherheit geht. Gelegentlich ist er auch gratis, gut gemeint, und  unbrauchbar.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

Q wie Quantified Self

Müllers kleines ABC (Netzwoche 1, 2016): Quantified Self ist eine Bewegung von Menschen, die glauben, es sei gesund, Körperfunktionen aufzuzeichnen und im Internet zu publizieren. Die Idee dahinter: Wer seine körperlichen Aktivitäten ständig überwacht und zur Schau stellt, der wird seinen inneren Schweinehund leichter überwinden.

IMG_1123.jpg

mehr dazu

Willkommen im Team!

Rolf, Ekaterina und Ramun verstärken unser Team. Willkommen! 

 

Rolf, Ekaterina und Ramun

mehr dazu

S steht für Sicherheit

IMG_1123.jpg

Müllers kleines ABC (Netzwoche 19/20 2015): Kürzlich in unserem Testlabor: Eine rüstige Dame, so Anfang 60, packte die Gelegenheit beim Schopf, um der E-Commerce-Branche gehörig die Leviten zu lesen. Viel zu wenig werde unternommen, um das Sicherheitsbedürfnis der Senioren zu befriedigen...

mehr dazu