Markierte Einträge "Blog"

Warum Christopher Müller bei seiner Arbeit nicht nach Fehlern sucht

Christopher Müller

Interview (Netzwoche Nr. 18, 2019): Warum Christopher Müller bei seiner Arbeit nicht nach Fehlern sucht - Der Gründer und Verwaltungsratspräsident der Ergonomen Usability spricht im Interview über den Weg der Usability vom Buzzword zum Trendwort und wie sich sein Unternehmen in den nächsten zehn Jahren weiterentwickeln könnte.

 

mehr dazu

G wie Gamification

Christopher Müller ABC

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 17, 2019): G wie Gamification - Was einfach klingt ist in der Praxis komplex: Brian Burke, IT-Spezialist bei Gartner, diagnostizierte vor einigen Jahren, dass 80 Prozent der gamifizierten Programme aufgrund schlechten Designs ihre Ziele nicht erreichen werden. 

mehr dazu

Ein Sandkasten für Innovatoren

SBB Sandbox

Vom 26. bis 29. September konnten ausgewählte Innovatoren ihre Produktideen in der SBB-Sandbox im Hauptbahnhof an Passanten testen. Bereits zum zweiten Mal durften wir als Methoden-Coaches 20 Innovatoren-Teams vor dem Gang in Sandkasten betreuen. 

mehr dazu

P wie Passwortregeln

Christopher Müller ABC

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 15, 2019): P wie Passwortregeln - Albernheiten wie "123456" oder "passwort" besetzen seit Jahren Stammplätze in den Hitparaden der beliebtesten Passwörter. Komplexe Passwortregeln sind aber nicht die beste Lösung um das Problem zu beheben.  

mehr dazu

F wie Fehlermeldungen

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 13, 2019): F wie Fehlermeldungen - Lausige Fehlermeldungen ärgern uns schon seit den Urzeiten der IT. Inzwischen sind zwar tausende Artikel darüber geschrieben und Tipps dazu verteilt worden, was es hier zu verbessern gäbe. Doch genützt hat das scheinbar nicht allzu viel.  

mehr dazu

UX@MountainLAB Adelboden

Vom 8. bis 10. Juli waren die Ergonomen in Adelboden, um in einem für uns ganz neuen Ort zu arbeiten und den neuen Co-Working-Space «MountainLAB» auf Herz und Nieren zu prüfen.

Ergonomen in Adelboden

mehr dazu

S wie Sprachassistent

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 9, 2019):  S wie Sprachassistent Weltweit soll es bis 2023 mehr Sprachassistenten als Menschen geben. Auch in der Schweiz? .

mehr dazu

Vertrauen: Oft vernachlässigt und doch Schlüssel zum Erfolg

ElizabethImmer.JPG

Gerade in IT und Kommunikation wäre Vertrauen eine der Grundvoraussetzungen dafür, Kunden zu gewinnen und zu binden. Und doch wird es oft vernachlässigt – vielleicht auch, weil es aufwändig in der Pflege und obendrein noch ziemlich flüchtig ist. Ein Annäherungsversuch. Von Elizabeth Immer-Bernold

mehr dazu

T wie Testversionen

Christopher H. Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 9, 2019): T wie Testversion - Testversionen schaffen Vertrauen und Wohlwollen gegenüber dem Anbieter im Web. Aber irgendwann hört der Spass bei den meisten mündigen Bürgern auf.

mehr dazu

Nur noch zwei Joghurt bis zur Belohnung – Gamification im E-Commerce

PhilippBaumann.JPG

Im Idealfall wird der tägliche Joghurteinkauf zum prickelnden Abenteuer. Wir zeigen, wie das geht. Von Philipp Baumann und Elizabeth Immer-Bernold

mehr dazu

B wie Bilder

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 7, 2019): B wie Bilder Ein Bild soll ja mehr sagen als tausend Worte... aber oft hapert es.

mehr dazu

M wie Maschinelles Lernen

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 11, 2017): M wie Maschinelles Lernen - Wir wären eigentlich gut beraten, nicht nur an den Maschinen, sondern auch an uns zu arbeiten.

mehr dazu

Raus aus dem stillen Kämmerlein! Partizipativ zu besserer User Experience

Christopher Müller

klausheyden.jpg

Die gängigen Methoden, mit denen heute an der User Experience gefeilt wird, sind erprobt und breit akzeptiert. Besonders im agilen Umfeld lohnt sich aber ein partizipativer Prozess. 

mehr dazu

3 wie 3 Stimmen

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 03, 2019): 3 wie 3 Stimmen - UX-Projekte zu leiten kann ein ziemlicher Eiertanz sein.

mehr dazu

H wie Human Factors und Konsorten

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 01, 2019): H wie Human Factors und Konsorten - Es geht darum, die Maschinen den Menschen anzupassen und nicht umgekehrt.

mehr dazu

Dr. Müllers Notizen zur User Experience: 6. Drei Stimmen

Das Thema Usability beschäftigt viele Unternehmen und wird in Zukunft auch immer wichtiger. Der Spezialist Dr. Christopher H. Müller von Die Ergonomen Usability AG in Zürich erklärt hier im Blog in regelmässigen Abständen die verschiedenen damit zusammenhängenden Fachausdrücke und gibt wertvolle Tipps zum Thema. Im 6. und vorläufig letzten Teil der Blogreihe geht es um die "Drei Stimmen".

Müllers Notizen

mehr dazu

? wie Mail-Betreff

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 17, 2018): ? wie Mail-Betreff - Der Betreff ist wichtiger denn je.

mehr dazu

Pf wie: pfeif auf Multitasking!

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 15, 2018): Pf wie: pfeif auf Multitasking! - Menschliches Multitasking ist ein Mythos und somit wohl nicht so rasch totzukriegen.

mehr dazu

! wie aufdringlich

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 13, 2018): ! wie aufdringlich : Wenn alles schreit und kreischt, ist ein gedämpfter Tonfall der wahre Luxus.

mehr dazu

V wie VR

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 11, 2018): V wie VR - Das ungenügende User Experience der VR muss gelöst sein, bevor man versucht, die VR breit in den Markt zu drücken.

Christopher Müller

mehr dazu

S wie Skeumorphismus

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 09, 2018): S wie Skeumorphismus - Skeumorphismus bei der Umsetzung von GUIs ist wohl gut gemeint. Genützt hat es allerdings wenig.

mehr dazu

O wie Oh, Storyteller!

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 07, 2018): O wie Oh, Storyteller! Es gibt noch Menschen, die nicht unterhalten werden wollen. Wer auch an sie denkt, statt nur an SEO, macht sich Freunde.

mehr dazu

W wie Wollmischsau, eierlegende

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 05, 2018): W wie Wollmischsau, eierlegende.

mehr dazu

L wie Ladezeit

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 03, 2018): L wie Ladezeit - Das supercoolste Layout, die genialste Nutzerführung sind für die Katz, wenn die Seite lahmt. 

mehr dazu

W wie Wortlänge

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 1, 2018): W wie Wortlänge - Kurze Wörter werden besser verstanden als lange – lehrt uns die Forschung. Aber...

mehr dazu

J wie Jira, Jama und dergleichen

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 13, 2017): J wie Jira, Jama und dergleichen - Theorie: Entwicklungsplattformen für agile Projekte helfen, Aufgaben zu strukturieren und Abläufe zu optimieren. Sie sind eine Art Allzweckwaffe der modernen Entwicklungsabteilung...

mehr dazu

R wie Rating

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 11, 2017): R wie Rating - Die grassierende Bewerterei von allem und jedem im Web.

Christopher Müller

mehr dazu

E wie Emotionskurve

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 9, 2017): E wie Emotionskurve - mit dieser lässt sich die Interaktion von Mensch und Maschine ausgezeichnet beschreiben.

Christopher Müller

mehr dazu

U wie Umgangsformen

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 7, 2017): U wie Umgangsformen - Als Umgangsform bezeichnen wir die Art und Weise, wie Menschen miteinander interagieren – das hat also unter anderem etwas mit Anstand zu tun...

Christopher Müller

mehr dazu

Die Zukunft der Customer Experience

Bei der Modellierung der Customer Experience greift man oft auf Erfahrungswerte und Annahmen zurück, weil Vorhersagewerte fehlen. Mit Methoden aus der Verhaltensökonomie können mehrere Handlungsoptionen getestet werden. Dies ermöglicht es, die Customer Experience anhand harter Fakten lohnend und kosteneffizient zu gestalten.

CX und Verhaltensökonomie

mehr dazu

D wie Datum

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 1, 2017): D wie Datum - Das Datum auf einem Dokument hilft den Lesenden, die (zeitliche) Relevanz des Inhalts einzuschätzen und bedeutet auch noch mehr...

Christopher Müller

mehr dazu

N wie Neudeutsch

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 19/20, 2016): N wie Neudeutsch - Schwierig wird’s, wenn Neudeutsch unreflektiert ins Geschäftsleben überschwappt, und das tut es gerade in der IT-Branche recht häufig. 

Christopher Müller

mehr dazu

Agile Projekte und UX

Agile Arbeitsmethoden haben sich bewährt, wenn es darum geht, schnell und möglichst risikoarm zu einem ersten Release zu
kommen. Mit der richtigen Arbeitskultur im Team lässt sich darüber hinaus auch noch die Innovation vorantreiben. 

Fachbeitrag von Dr. Christopher Müller und Dr. Lukas Bänninger in der Netzwoche Nr. 18, 2016

mehr dazu

Z wie Zielgruppe

Müllers kleines ABC (Netzwoche Nr. 17, 2016): Z wie Zielgruppe - Wer im Web etwas verkaufen, verkünden oder sonst wie unter die Leute bringen will, sollte das so tun, dass diese sich abgeholt fühlen.

Christopher Müller

mehr dazu

S wie Scrollen

Müllers kleines ABC (Netzwoche 15, 2016): S wie Scrollen - Scrollen ist böse, hiess es damals, vergrault die Surfer und lässt sie nie mehr wiederkehren. Und heute? 

Christopher Müller

mehr dazu

B wie Blocksatz

Müllers kleines ABC (Netzwoche 13, 2016): B wie Blocksatz - Leider funktioniert der Blocksatz nur im Print. Netzwoche Ausgabe Nr. 13.

Christopher Müller

mehr dazu

M wie Marketing-Blahblah

Müllers kleines ABC (Netzwoche 11, 2016): M wie Marketing-Blahblah ist nicht wirklich nützlich, wenn es darum geht, den Kunden von der Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Einsichten aus der Usability-Perspektive in der Juni-Ausgabe Nr. 11 der Netzwoche.

Christopher Müller

mehr dazu

A wie Autokorrektur

Müllers kleines ABC (Netzwoche 9, 2016): A wie Autokorrektur: Da hat ein Automat eingegriffen, wenn vom Chef etwa unverblümt bessere Verhütung, statt besserer Vergütung gefordert wird. Es wird kurzerhand die Siam-Katze zerschlissen - statt der SIM-Karte. Mehr dazu in der Mai-Kolumne in der Netzwoche Nr. 9.  

Christopher Müller

mehr dazu

F wie Farbcodierung

Müllers kleines ABC (Netzwoche 7, 2016): F- wie Farbcodierung: Mit Farben Navigationsstrukturen leichter zugänglich und übersichtlicher zu machen, hat schon mancher versucht. Weshalb eine gute Benutzerführung im Web nicht von Farbcodes abhängt, beschreibt Christopher Müller in seiner April-Kolumne.

Christopher Müller

mehr dazu

P wie Präsenzmelder

Müllers kleines ABC (Netzwoche 5, 2016): Theorie: Anwesenheitssensoren oder Präsenzmelder an Bildschirmen sind eigentlich eine feine Sache und dazu gedacht, Strom zu sparen. Sie erkennen, ob jemand am Arbeitsplatz sitzt und schalten, wenn nicht, den Bildschirm nach einiger Zeit in den Stromsparmodus. Realität: In Wirklichkeit sind solche Mechanismen bei den Nutzern aber ziemlich unbeliebt, weil sie oft schlecht umgesetzt und falsch eingestellt sind.

mehr dazu

G wie Guter Rat

Müllers kleines ABC (Netzwoche 3, 2016): Guter Rat – auch Support genannt - gilt in der IT gemeinhin als selten oder teuer, zumal, wenn es um die Sicherheit geht. Gelegentlich ist er auch gratis, gut gemeint, und  unbrauchbar.

Christopher Müller

mehr dazu

Q wie Quantified Self

Müllers kleines ABC (Netzwoche 1, 2016): Quantified Self ist eine Bewegung von Menschen, die glauben, es sei gesund, Körperfunktionen aufzuzeichnen und im Internet zu publizieren. Die Idee dahinter: Wer seine körperlichen Aktivitäten ständig überwacht und zur Schau stellt, der wird seinen inneren Schweinehund leichter überwinden.

Christopher Müller

mehr dazu

S steht für Sicherheit

Christopher Müller

Müllers kleines ABC (Netzwoche 19/20 2015): Kürzlich in unserem Testlabor: Eine rüstige Dame, so Anfang 60, packte die Gelegenheit beim Schopf, um der E-Commerce-Branche gehörig die Leviten zu lesen. Viel zu wenig werde unternommen, um das Sicherheitsbedürfnis der Senioren zu befriedigen...

mehr dazu

Evelyn am Zukunftstag

Am heutigen nationalen Zukunftstag durfte Evelyn Müller ihren Vater zur Arbeit begleiten. Ihre Erlebnisse schildert sie hier...

mehr dazu

K wie Konfigurator

Müllers kleines ABC: Diese Ausgabe zum Thema Konfigurator.

mehr dazu

T wie Testing Trend

Müllers kleines ABC zum Thema Testing Trend - immer öfter wird Unfertiges auf die Kunden los gelassen...

mehr dazu

Pilzexkursion - Rückblick

Die Pilzexkursion Nr. 3 vom 19. September 2015 war wieder ein toller Erfolg. Mit Kind und Kegel streiften wir durch den Bergwald bei Lenzburg, geführt von Ranger René Mosbacher, der uns Tierspuren zeigte und Daniel Fischer, der sich als Ortskundiger auch mit der heimischen Flora und all den prächtigen Pilzen auskennt.

mehr dazu

H steht für Hamburger

Der Hamburger ist eigentlich erst kürzlich in der IT an­gekommen. Und hier steht er keineswegs für den US-amerikanischen Beitrag zur Welternährung... Die neueste Kolumne in der Netzwoche 13/2015.

mehr dazu

Pilzexkursion

Am 19. September machen sich die Ergonomen bereits zum dritten Mal auf die Suche nach Pilzen ... Melden Sie sich noch bis 14. September an!

mehr dazu

Palme zur Rechten

Bald zeigt sich wieder, wie eklatant uns diese sozialen Netzwerke die Pflege unseres Freundeskreises erleichtern – aus den Ferien zum Beispiel. ... Die neueste Kolumne in der Netzwoche 11/2015.

mehr dazu