Kontakt
Zurück zur Übersicht
  • Product Management
  • Ergonomen

Personalverleih mit den Ergonomen: Eine Win-Win-Win-Situation

Ergonomen integriert in der eigenen Organisation? Dieses Kundenbedürfnis konnten wir schon häufig erfolgreich erfüllen. Aber nicht nur unsere Kunden profitieren. Personalverleih fördert auch die persönliche Entwicklung und macht uns selbst im Projektgeschäft noch stärker.

15. Mai 2020
Frank Leidermann, Dipl.-Inform.

Lead Operations, Consultant

Als einer der führenden Dienstleister im Bereich User/Customer Experience (UX/CX) haben wir seit 2009 hunderte Kundenprojekte durchgeführt und uns einen Namen in der Schweiz gemacht. Weniger bekannt hingegen ist, dass einige unserer Mitarbeitenden über Monate und Jahre bei Kunden fest in deren Organisation integriert sind, zum Beispiel 

  • als UX Manager bei einem Telekommunikationsanbieter, 

  • als UX Designerin im agilen Entwicklungs-Team einer Versicherung, 

  • oder als Human Factors Expertin im Fachteam eines Pharma-Konzerns.      

Doch warum entscheiden sich Unternehmen für diese Form der Zusammenarbeit und engagieren unsere Experten langfristig auf Basis eines Personalverleihs? Wäre es nicht besser, sich «einfach» auf interne Mitarbeiter zu verlassen?  

Die ausschlaggebenden Gründe sind vielfältig:  

  • Unternehmen, die beim Auf- und Ausbau ihrer UX/CX-Kompetenzen noch eher am Anfang stehen, haben es nicht einfach, entsprechende Experten zu finden und einzustellen.  
  • Aber auch Unternehmen mit etablierten UX/CX-Teams finden im Zeitalter der (beschleunigten) Digitalisierung nicht immer ausreichend gut ausgebildetes und erfahrenes Personal.    
  • Andere Unternehmen können oder wollen UX/CX-Stellen nur temporär besetzen, z.B. bei befristeten Budgets oder als Stellvertretung bei mehrmonatigen Abwesenheiten.  

Also Personalverleih als «Notlösung»?  

Nein, vielmehr zeigen uns die Rückmeldungen unserer Kunden, aber auch unserer Mitarbeitenden, dass sich durch die tiefe Integration ins Team auch längerfristig immer eine Win-Win-Situation ergeben hat.  


„...rasch in sein Arbeitsgebiet eingearbeitet und die Komplexität der Customer Journey schnell und sehr gut erfasst“ 

„...sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass UX-Themen Gehör bekommen und Lösungen während der Sprints im Team erarbeitet“ 

„...treibt Produktoptimierungen gemeinsam mit dem Product Owner proaktiv voran und ist sehr gut im Entwicklungs-Team integriert“ 

 


Unsere Kunden schätzen, dass unsere Mitarbeitenden nicht nur das erforderliche Spezialistenwissen mitbringen, sondern auch über den Tellerrand hinausblicken und dank breiter Kompetenzen (neudeutsch «T-Shaped») weitere Aufgaben übernehmen können: 

  • Zwei als UX-Designerinnen angeforderte Ergonominnen haben beispielsweise monatelang zusätzlich die Rolle der agilen Product Ownerin bzw. Scrum Masterin übernommen, als der Kunde akuten temporären Bedarf hatte.  

  • Ein anderer Mitarbeiter mit der «offiziellen» Rolle eines UX-Managers unterstützte seinen Kunden nebenbei auch als Business Analyst und Agile Coach.  

Natürlich können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass alle Ergonomen von Beginn weg in der Lage sind, Nutzerbedürfnisse und -feedbacks systematisch einzuholen und zu analysieren. Sei es im Rahmen von Interviews, Befragungen oder Usability-Tests. Bei Bedarf können wir dies jedoch auch über die Mandate hinweg punktuell zusätzlich unterstützen und temporär skalieren, z.B. wenn es an Protokollanten, Tools oder Laborräumlichkeiten fehlt.   


„...die Usability-Tests mit sehr viel Überlegung sauber vorbereitet, Auswertungskriterien im Vorfeld geklärt, Interviews professionell geführt“ 

 


Unsere Mitarbeitenden im Personalverleih sind hochmotiviert. Nicht nur, weil sie so Gelegenheit haben, an einem Thema länger dranzubleiben als es in manch einem Auftragsprojekt möglich ist. Sondern auch, weil ihnen solche längerfristigen Mandate nicht aufgezwungen werden. Voraussetzung ist immer, dass sich die vom Kunden ausgewählte ErgonomIn bewusst FÜR ein Mandat entscheidet. Und zwar obwohl er oder sie in dieser Zeit auch in spannenden Beratungs-Projekten für unterschiedlichste Auftraggeber mitwirken könnte.   


„…always delivered very high-quality work and within the planned timelines, with particular attention to detail and a very strong human-factors engineering knowledge“  

„…alle Aufgaben wie vereinbart umgesetzt, in stressigen Situationen kann man sich auf ihn verlassen“ 

 


Wir verstehen unsere Firma für Leute im Personalverleih explizit als «Heimathafen», mit dem man regelmässig Kontakt hält und schliesslich gerne wieder zurückkehrt nach der grossen Reise. Dadurch ergibt sich eine weitere Win-Situation: Die Erfahrung, längere Zeit innerhalb einer Kundenorganisation zu arbeiten, macht unsere Mitarbeiter danach auch in Auftragsprojekten wieder das entscheidende Stückchen besser. Damit wären wir bei einem Win-win-win!   

Frank Leidermann, Dipl.-Inform.

Lead Operations, Consultant

Frank Leidermann plant als Lead Operations alle Ressourcen und schaut auch sonst, dass der Laden läuft. Ausserhalb des Büros häufig auf Bike oder Schneeschuhen gesichtet, wenn er nicht gerade Gitarre übt. Experte für CX, UX und Produkt Management im agilen Umfeld.

Kontakt