Contact
Back to the overview

Werden wir uns noch etwas zu sagen haben?

Dr. Christopher H. Müller presentierte auf der Konferenz "The Future of" am 8. Mai. 2014.

7. May 2014
Dr. Christopher H. Müller

Owner, Expert Consultant

Wir leben in der Informationsgesellschaft. Information ist immer und überall verfügbar, in Massen und in unterschiedlichster Qualität. Die – nicht mehr so – neuen Medien machen es uns einfach, mit x-beliebigen Leuten Kontakt zu pflegen, News aus Weltregionen zu konsumieren, die für uns eigentlich nicht relevant sind und Zeit zu vertreiben, wo immer man sich grad befindet. Information ist Unterhaltung, Information ist kein Luxusgut mehr. Wunderbare neue Welt.

Eine These: Menschen haben sich seit Urzeiten immer etwa gleichviel mitzuteilen. Etwas tut weh, man hat Hunger, man liebt sich, man tauscht Neuigkeiten aus dem Dorf aus, man verlangt oder man teilt etwas. Welche Art Information macht heute die Masse, die Flut aus? Wenn die These zutrifft, dann kann diese „Mehr-Information“ nur hohl oder unnütz sein. Und was ist mit der Stille passiert? Stille, in Reflexion versunken sein, Offline-Gehen: der neue Luxus.

In diesem Spannungsfeld werden sich neue Chancen eröffnen, wo die Online-Welt – die nun wirklich erwachsen geworden ist und immer noch reift – mit der Offline, der „Echte-Beziehungen-Welt“ wieder mehr und mehr verschmelzen werden. Das Paralleluniversum, in dem man sich heute sehr geschickt als Avatar und Nutzer-Profil bewegt strebt auf eine Vereinigung mit dem immer noch realen Universum aus Fleisch und Blut zu. Die Stärken von Online- und Offline-Welt verbinden sich zu ganz neuen Dienstleistungen, Kundenerlebnissen, sozialen Gegenwerten und Bindungen. Ein paar Beispiele dazu zur Illustration:

  • Collaborative Consumption – das Teilen von Ressourcen mit der Community
  • Programmieren von Emotion – Roboter, die Menschen empathisch begegnen und auf Gefühle reagieren
  • Kundenbedürfnisse werden vorhergesagt – zielgruppengerechte Überaschungen (wenn die Mutter via Werbung von der Schwangerschaft der Tochter erfährt…)
  • 200 Bezugspersonen anstatt 10 – wie sich die Beziehungsenergie verdünnt
  • Schneller wird’s nimmer – Brief, eMail, Chat… was kommt danach? Die neu entflammende Wertschätzung des persönlichen Kontakts.
  • Und was heisst das fürs Business? Nahbarkeit, Unmittelbarkeit, Menschlichkeit, Empathie, Das Geschenk „sich Zeit nehmen“ 

Dr. Christopher H. Müller präsentierte auf der Konferenz "The Future of" am 8. Mai 2014. 

 

Dr. Christopher H. Müller

Owner, Expert Consultant

Founder and owner of the Ergonomen. Doctorate at the Institute for Hygiene and Occupational Physiology at ETH. Christopher Müller is a family man, nature lover, empath and passionate smartphone photographer. Christopher has been one of Switzerland's leading usability experts for over 20 years.

Contact